Wie verhalte ich mich nach dem Erstkontakt richtig

Wie verhalte ich mich nach dem Erstkontakt richtig

Du lernst eine neue Person kennen. Ihr tauscht Visitenkarten aus. Ihr habt euch gut verstanden. Und was passiert dann? Meistens nichts. In ein paar Monaten ist diese Person auf ewig vergessen. Das muss aber nicht sein. Wie verhalte ich mich also nach dem Erstkontakt richtig?

Ich zeige dir hier eine interessante Methode. Mit dieser bleibst du einfach mit den neu kennengelernten Personen in Kontakt.

Ivan Misner hat in einem seiner letzten Videos eine interessante Aussage gemacht:

„Für den Erfolg ist es nicht wichtig, wie viele wertvolle Kontakte du hast. Es geht immer darum, wie intensiv du mit diesen Leuten in Kontakt bist.“

Ich stimme dieser Aussage uneingeschränkt zu. Es ist nicht wichtig, ob du den Vorstand von Unternehmen Y kennst. Es geht vielmehr darum, wie gut du diesen kennst. Was würde er für dich machen? Würde er dir auch mal einen unangenehmen oder zeitaufwendigen Gefallen tun?

Netzwerken ist etwas für Farmer, nicht für Jäger.

Die 24/7/30-Regel

Lernst du eine Person kennen und möchtest den Kontakt zu dieser intensivieren? Dann orientiere dich an der 24/7/30-Regel:

  • Schreibe dieser Person nach spätestens 24 Stunden eine SMS oder E-Mail, Facebook-Nachricht oder sende eine Facebook-Audio-Nachricht, Video-Nachricht, etc. Bedanke dich in dieser Nachricht für das interessante Gespräch. Es geht in diesem Schritt nicht darum, zu verkaufen!

  • Verbinde dich nach spätestens 7 Tagen mit dieser Person über Facebook, Xing, LinkedIn, Google+, like seine Facebook-Firmenseite, etc. Wenn du diese 7-Tage-Regel, vor allem in Bezug auf Xing, konstant durchführst, wird dein Netzwerk wachsen. Das hilft dir enorm, um einfach Empfehlungen für deine Netzwerkpartner zu generieren.

  • Vereinbare nach spätestens 30 Tagen ein Face-to-Face-Meeting. Das kann persönlich oder über Skype sein. Zumindest ein vereinbarter Telefontermin sollte es sein. Dieses Meeting hat zum Ziel, die Beziehung mit dieser Person zu stärken. Es ist kein Verkaufsgespräch. Versuche mehr über die Person herauszufinden. Versuche vor allem, dieser Person zu helfen.

Mich hat diese Methode überzeugt und ich wende diese nun regelmäßig an.

Mit diesem Tool kannst du dich organisieren

Wir verwenden in der Akquisition das Tool Pipedrive. Mit diesem Tool kannst du die Kontaktinformationen dieser Personen abspeichern. Dieses Tool hilft dir aber vor allem auch dabei, dich zu erinnern, wenn du wieder eine Aktion setzen musst.

Hast du also heute Herrn Huber kennengelernt, kannst du diesen in Pipedrive als Kontakt anlegen. Beim Anlegen setzt du die Aktion „Morgen eine Nachricht senden“ (24-Stunden-Regel). Am nächsten Tag erinnert dich dieses Tool daran. Wenn du diese Aufgabe erledigt hast, dann kannst du das in Pipedrive auf erledigt setzten.

Pipedrive lässt aber die Markierung einer Aktivität nur zu, wenn du eine neue Aktion planst. Das wäre in diesem Fall, die Person in 6-7 Tagen auf Social-Media-Kanälen zu adden. Das Tool erinnert dich wieder automatisch daran.

Unverbindliche und kostenlose Besucheranmeldung

Du möchtest dir eine Unternehmergruppe ansehen und neue Geschäftskontakte finden? Dann melde dich HIER unverbindlich und kostenlos zu einem Unternehmerfrühstück an.

Über den Autor

Sebastian Prohaska

Sebastian Prohaska ist Gründer von ithelps, einer SEO - Agentur aus Wien mit den Schwerpunkten auf Google-Optimierung und Joomla-Webseiten. Sebastian ist Vegetarier, ist eine Leseratte und liebt es, Gewichte zu stemmen.